Schulausfall bei extremen Witterungsverhältnissen

Die Entscheidung, ob Unterricht stattfindet oder nicht, trifft die Stadt Oldenburg in der Regel erst am frühen Morgen des jeweiligen Schultages. 

Informiert über Unterrichtsausfall wird über 

 

Schüler*innen, die trotz eines durch die Stadt angeordneten Unterrichtsausfalls zur Schule kommen, werden bei uns wie gewohnt ab 7.30 Uhr betreut.  

 

Grundsätzlich gilt, dass Erziehungsberechtigte von Schüler*innen im Primarbereich und im Sekundarbereich I, die eine unzumutbare Gefährdung ihrer Kinder auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten, ihre Kinder auch dann zu Hause behalten oder vorzeitig vom Unterricht abholen können, wenn kein genereller Unterrichtsausfall angeordnet worden ist.