Chronik

Erfolg im Känguruwettbewerb 2019

Madita Hentschel aus der 6a schaffte den größten Känguru-Sprung!

Am Donnerstag, 16.05.2019 fand die Preisverleihung für den diesjährigen Känguru-Wettbewerb der Mathematik in der Mensa der Helene-Lange-Schule statt. Es hatten 146 Schüler und Schülerinnen aus den Jahrgängen 5 bis 7 daran teilgenommen. Für vier Teilnehmer*innen gab es große Preise: Frida Wagemann und Taalke Lübben aus der 5a, sowie Mateo Primavesi aus der 5b. Madita Hentschel aus der 6a gewann nicht nur einen großen Preis, sondern auch das Känguru T-Shirt für den größten Känguru-Sprung, sprich die meisten in Reihenfolge gelösten Aufgaben. Alle anderen erhielten neben ihrer Urkunde einen kleinen Zauberwürfel als Dankeschön für ihre Teilnahme.

Die Klasse 6a durfte zum zweiten Mal mit dem Sinfonischen Blasorchester proben. Das erste Wochenende fand schon im Februar statt und nun folgte vom 4.5. – 5.5. das zweite Wochenende. Beide Workshops fanden in der Oberschule Eversten statt, wo das SBO auch wöchentlich probt. Das gesamte Ensemble des SBO, unter der Leitung von Marco Pritschow, unsere Instrumentallehrer*innen und natürlich unsere Musiklehrerin Frau Vogt sowie unser Musiklehrer Herr Burchards, haben uns durchs Wochenende begleitet.

Nachdem wir uns eingespielt hatten ging es am Samstag und Sonntag jeweils um 10 Uhr los. Im Vorfeld hatten wir uns bereits einige Musikstücke ausgesucht. An diesem Wochenende haben wir uns überwiegend  mit den Stücken „Disney Film Favorites“, „Don’t top believing“, „Call me maybe“ und Shut up and Dance“ beschäftigt. Das Disney-Medley hat uns von allen Stücken am meisten gefordert. Es hat viele verschiedene Rhythmen, Tempi und Tonarten. Das Tempo haben wir immer weiter steigern können, bis wir am Schluss im Originaltempo spielen konnten.

Natürlich haben wir zwischendurch auch kleine Pausen gehabt, Getränke standen für uns bereit und es gab auch eine große Mittagspause, in der wir viel Spaß hatten und ein warmes leckeres Essen bekamen. Abgerundet wurde das Wochenende mit einem kleinen Vorspiel  vor unseren Eltern, wo wir das Erlernte präsentieren konnten.

Wir freuen uns schon auf die Bühnenabende (27. & 28. Mai um 19.00Uhr), wo wir unsere neuen Stücke auch einem großen Publikum präsentieren dürfen. 

Ein Bericht von Florentine & Theodor  aus der 6a

Am Samstag den 12.05.2019 traf sich ein Großteil des mittlerweile ca. 35 Sänger*innen umfassenden Chores an der Helene-Lange-Schule, um dort für die anstehenden Konzerte zu proben. Das komplette Sommerprogramm wird der Chor bei Walk n‘ Art am 24.05. präsentieren. Hier ist der Chor bei zwei „Walks“ vertreten und wird in der tollen Akustik der Garnisonkirche um 21.30 Uhr auftreten. Ausschnitte des Programms werden zudem beim diesjährigen Bühnenabend am 27. & 28. Mai in der Helene-Lange-Schule gesungen. 

Aber neben der intensiven Probenarbeit stand an diesem Wochenende auch der Notenfundus auf dem Programm. Immerhin haben sich über die 75-jährige Geschichte  des Chores kistenweise Noten angesammelt, die nun inventarisiert werden. Aus der Gründerzeit des Chores (1945) gibt es sogar noch handschriftliche Chorbücher. 

Zudem kam auch das gesellige Miteinander nicht zu kurz: Gemeinsam wurde ein tolles Büffet arrangiert und wir konnten es uns in der Mittagspause schmecken lassen. 

Die Klassen des 5. und 6. Jahrgangs der Helene Lange Schule durften im März an der EWE-Rowing-Challenge 2019 teilnehmen. In diesem Jahr machten über 2800 teilnehmende Schüler*innen aus Aurich, Norden, Emden, Leer, Lingen, Otterndorf und Oldenburg diese Veranstaltung zu einem der größten Wettkämpfe Deutschlands auf dem Ruderergometern.

Mit strahlenden Gesichtern nahmen die Schüler*innen der 5b nun ihre Medaillen für den 3. Platz der Gesamtwertung im 5. Jahrgang entgegen. Dank lautstarker Anfeuerung und gegenseitiger Unterstützung konnten sie eine Zeit von 1:11,2 min über eine Distanz von 250m erzielen. Nur 1,2 Sekunden trennten sie damit vom ersten Platz. 

Stellvertretend für den Veranstalter Regattaverband Ems-Jade-Weser gratulierte HLS Referendar Steffen Oldewurtel den Schüler*innen und überreichte als weitere Belohnung für die tolle Gemeinschaftsleistung kleine Präsente in Form von Trinkflaschen und Frisbees. 

Weitere Informationen unter: www.rowing-challenge.de

 

Die Schüler*innen des WPK Umwelt im 8 Jahrgang erhielten Besuch von Henrike Bullmann und Marie Claußen vom Regionalen Umweltbildungszentrum (RUZ) Oldenburg. Die beiden absolvieren dort ihr freiwilliges ökologisches Jahr und informieren interessierte Klassen über die Gefahren von Plastik und Plastikmüll. Die Schüler*innen konnten erfahren, dass weltweit jedes Jahr 311 Millionen Tonnen Plastik produziert werden, ein kleiner Teil wird recycelt, ein Teil verbrannt und alleine 10 Millionen Tonnen Plastik landen im Meer, mit verheerenden Folgen für die Tierwelt. Als Mikroplastik kommt der Müll über die Nahrungskette auch wieder beim Menschen an. Plastik macht unser Leben an vielen Stellen so bequem, besonders bei Lebensmittelverpackungen. Hier können wir sicher vieles beim Einkauf vermeiden, aber es wurden auch weitere Beispiele gezeigt, wo man unnötiges Plastik vermeiden kann, z.B. bei Zahnpastatabletten statt Tuben oder Zahnbürsten aus Holz. Zum Abschluss konnten die Schüler*innen aus Efeublättern ein eigenes Duschgel herstellen, so dass man keine Plastikflaschen mehr kaufen muss.
Interessierte Kolleg*innen melden sich im RUZ, Telefon: 0441-248376

Der neunte Jahrgang beschäftigt sich momentan mit dem Thema „Nationalsozialismus“. Am 13. März 2019 besuchte der gesamte Jahrgang daher das ehemalige Konzentrationslager Esterwegen. Zunächst wurde in einem Vortrag die Zeit des Nationalsozialismus näher beleuchtet. Unter anderem wurden dabei auch Geschichten von überlebenden Inhaftierten erzählt, aber auch die Lebenssituation der Gefangenen im Lager selbst dargestellt. Anders als in anderen Lagern wurden die Inhaftierten, zunächst politische Gegner des NS-Regimes, nicht systematisch umgebracht. Doch Folter, die unsägliche Zwangsarbeit im Moor und die Schikanen der Wachleute etc. bestimmten das Leben der Gefangenen.

Mit den Themen der Zwangsarbeit, aber auch der Flucht und Migration, beschäftigte sich ebenfalls das Projekt von Werkstattfilm. Mit dem Projekt „Lokale Geschichte entdecken“ starteten im November 2017 eine Gruppe von zehn Teilnehmern damit, sich durch Bücher, Film- und Fotomaterial durchzuarbeiten. Ziel war es, mehr über den Alltag von verfolgten Menschen in Oldenburg während der NS-Zeit zu erfahren. Themen wie jüdisches Leben in Oldenburg oder auch das Leben von Sinti und Roma wurden so dokumentiert. Die Ausstellung führt zurück in die Oldenburger Vergangenheit, eine Vergangenheit, über die viele Menschen lange Zeit nicht so gerne gesprochen haben. Denn auch in Oldenburg wurde Zwangsarbeit verrichtet, besonders um spezielle Bauvorhaben zu unterstützen, u.a. den Bau des Hochbunkers an der Moslestraße. Nicht jedem Oldenburger ist das bewusst.

Die Dokumentation gibt einen schonungslosen Einblick darüber, wie Menschen verfolgt, ausgebeutet und auch ermordet wurden. Sie vermittelt einen Einblick darüber, wie Menschen in Oldenburg während der Zeit des Nationalsozialismus gelebt haben, um ihr Überleben gekämpft haben und vielleicht sogar ihr Leben verloren haben.

(Lynn Eichhorn, 9c)

Auch 2018 wurde an unserer Schule wieder am dritten Freitag im November vorgelesen. Der bundesweite Vorlesetag, an dem sich 2018 über 687 000 Teilnehmer*innen beteiligten, wird an der HLS in besonderer Weise begangen: Schüler*innen der Oberstufe lesen den Fünftklässlern unter dem Motto „Die Großen lesen für die Kleinen“ vor. Damit möchten wir das Miteinander unserer Schüler*innen fördern und auch hier verdeutlichen, dass die HLS eine Schule für alle ist. Natürlich soll bei den jungen Zuhörer*innen die Leselust gefördert werden. So belegen Studien, u.a. der „Stiftung Lesen“, dass Kinder es sehr gern haben, wenn ihnen vorgelesen wird, und dass sie sehr davon profitieren, u.a. indem sie dadurch angeregt werden, selbständig zu lesen. Aber auch die Vorleser*innen profitieren: Sie stöbern in ihren Kindheitsleseerfahrungen, erinnern sich an ihre Lieblingsbücher und die damit verbundenen positiven Erfahrungen, die sie nun mit den Kleineren teilen können. Daher verwundert es nicht, dass die Oberstufenschüler*innen auch in diesem Jahr wieder neben Klassikern der Kinderliteratur, wie z.B. von Astrid Lindgren, besonders auch ihre eigenen damaligen Lieblingsbücher, beispielsweise die Harry-Potter-Reihe, zum Vorlesen auswählten. - Mit großem Erfolg, wie die Reaktionen aller Beteiligten beweisen!     

Das Konzentrationslager Esterwegen wurde schon kurz nach der Machtergreifung Hitlers gebaut sowie in Betrieb genommen. Es war, nach Dachau, das größte Arbeitslager der Nationalsozialisten und dort konnten 2000, später 3500, „Schutzhäftlinge“ inhaftiert werden. Später wurde es noch von der britischen Besatzungsmacht als Internierungslager und von der Bundeswehr als Depot genutzt und diesen historischen Ort haben wir besucht.

Der Tag fing mit einer Präsentation des Gedenkstättenleiters an. Diese begann mit dem Grundgesetz und Herr Schwarte berichtete, dass wir alle den Artikel 1 „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ kennen, aber dieser und die weiteren ersten siebzehn Artikel des Grundgesetzes, zu dieser Zeit nicht existierten bzw., dass Hitler sich die Notverordnungen des Art. 48 der Weimarer Verfassung zu Nutze machte, um die Macht überhaupt zu ergreifen und sie  behalten zu können. Weiter ging es mit den Zielen Hitlers sowie den willkürlichen Gründen für die Inhaftierungen und damit, dass es für viele Häftlinge nicht einmal eine Anklageschrift gab. Außerdem erzählte der Referent uns etwas über allgemeine Regelungen im Lager und ließ uns in das Häftlings- und Widerstandslied „Wir sind die Moorsoldaten“ reinhören, welches im Konzentrationslager Börgermoor geschrieben wurde. Am Ende ging es noch einmal um Carl von Ossietzky, einem der bekanntesten Häftlinge des Lagers, welcher schon zu Zeiten der Weimarer Republik Kritik äußerte und die Republik gegen rechts verteidigte. Dies machte ihn zu einem gefährlichen Gegner des NS-Regimes, weshalb er verhaftet worden ist.

Seite 1 von 50