30 Jahre HLS

Feierliche Veröffentlichung: Das Helene-Lange-Buch ist da!

Anlass zum Feiern gibt es genug: Der Schuljahresbeginn läutete unser Jubiläumsjahr ein, seit 30 Jahren gibt es uns als IGS in Oldenburg! Und pünktlich zu diesem wichtigen Termin erschien ein Buch mit vielfältigen Beiträgen rund um unsere Namensgeberin.

Die Übergabe an die Öffentlichkeit, mit anschließender Begehung der Ausstellung mit beeindruckenden Originalwerken, wurde in feierlichem Rahmen begangen. Dabei sein durften neben unserem Dezernenten Herrn Westphal sowie Herrn Welp vom Amt für Schule jeweils zwei Vertreter*innen aus den ganz unterschiedlichen Gruppen, die im vergangenen Schuljahr inhaltliche Beiträge erarbeitet oder die Entstehung des Buches unterstützt hatten.
In ihrer Begrüßung würdigte Frau Steffen den großen Einsatz der vielen Beteiligten – allen voran Frau Boeckmann, deren vor gut einem Jahr bereits geäußerte Idee Schritt für Schritt zu einem echten Projekt und schlussendlich zu einem veröffentlichten Werk wuchs. Die Beschäftigung mit Helene Langes Leben, mit ihrem Engagement für die höhere Bildung für Mädchen und Frauen sowie verwandten aktuellen Themen trug die Auseinandersetzung mit unserer Namensgeberin und Oldenburger Ehrenbürgerin erneut in unsere Schulgemeinschaft. Herr Isensee, als Oldenburger Verleger, würdigte das Buch als wichtiges Werk und griff die schon in der Begrüßung durch unsere Schulleiterin geäußerte Überzeugung zum Schluss wieder auf: Der Name Helene Lange passt besonders gut zu einer Gesamtschule!

Das Programm wurde gerahmt von zwei großartigen Theaterszenen des Kurses Darstellendes Spiel Jahrgang 12, der sich ebenfalls intensiv mit Helene Lange und ihrem Wirken beschäftigt hatte, sowie zwei exzellent dargebotenen Musikbeiträgen des Saxophonquintetts der 8a, gemeinsam mit den Instrumentallehrerinnen.
Wer neugierig geworden ist, sollte nun schnellstmöglich selbst im Buch lesen und stöbern!

Drucken