Schülerfirma Helenes Shop

Die Schülerfirma Helenes Shop stellt sich vor......

Überrascht – aber hochmotiviert und auch ein klein wenig stolz und aufgeregt reagierten Emma und Fanny (beide Jahrgang 8) auf die recht spontane Anfrage, ob sie bereit wären, Gästen aus Jordanien Helenes Laden zu zeigen und ihnen unser Konzept zu erklären. Schließlich hatten wir gerade erst ein paar Tage zuvor den Ladenbetrieb offiziell wieder aufgenommen und es war noch gar nicht alles fertig.

Die Gäste aus Amman störte das in keinster Weise. Sie zeigten sich höchst interessiert an unserem Konzept – und beeindruckt von der Sprachgewandtheit der beiden Schülerinnen, die ihre Erklärungen souverän in englischer Sprache abgaben. Dabei hatte die Delegation, bestehend aus 4 Schulleiterinnen und 1 Schulleiter sowie einiger Lehrkräfte aus Amman, eine Übersetzerin aus Jemen vom Goethe Institut dabei, die neben arabisch und englisch auch sehr gut deutsch spricht und den Kontakt der Schulen über PASCH hergestellt hatte. Begleitet wurde die Eskorte von 2 Studierenden aus Hongkong, die am IÖB in Oldenburg gerade ein Praktikum absolvieren.

So ergaben sich schon während der Besichtigung des Ladens und der Schule viele interessante Fragen und Gespräche, die unsere Schulleiterin, Frau Steffen, dadurch vertiefte und befeuerte, dass sie während ihres Empfangs viele Fragen an die Besucher stellte, die diese gern beantworteten und durch welche sich auch hier inspirierende Erkenntnisse ergaben.

Danach lud Frau Reuter-Kaminski in das B-Gebäude, wo eine Schülerin aus Jahrgang 9 eine Präsentation zum Thema Handelsblatt Newcomer vorbereitet hatte. Auch hier zeigten sich unsere Gäste interessiert und beeindruckt.

Der Vormittag endete mit einem geselligen gemeinsamen Mittagessen in der Schulmensa, wiederholten Bekundungen, dass ein Gegenbesuch in Jordanien unbedingt organisiert werden sollte und der Aussicht für die Schüler*innen der AG Helenes Laden, dass in Berlin in 2 Jahren eine internationale Konferenz der Schüler*innenfirmen stattfindet, bei der man sich womöglich wiedersehen oder auch noch weitere internationale Kontakte knüpfen könnte.

Ilona Schlalos

Wir freuen uns sehr, mit einem neuen Team und vielen neuen Ideen Helenes Laden wieder zum Leben zu erwecken. 

Zur feierlichen Eröffnung am Mittwoch, 12.06.2019 gab es die Möglichkeit, am Glücksrad tolle Preise zu gewinnen, selbst gemachte Waffeln zu erwerben und die frisch renovierten Räumlichkeiten sowie das Warenangebot zu begutachten. Außerdem konnten die vielen anwesenden Schüler*innen Anregungen und Ideen zur weiteren Gestaltung auf Stellwänden festhalten, junge Pflanzen von der Südafrika-AG erwerben oder sich an der Suche nach einem neuen Namen für Helenes Shop beteiligen.

Nach einer kurzen Ansprache von Herrn Hollwege und in Anwesenheit unseres Kooperationspartners der Volks- und Raiffeisenbank, Herrn Marks, durchschnitt eine Schülerin symbolisch das Absperrband, die Schaufenster wurden vom Sichtschutz befreit und der als Schüler*innengenossenschaft geführte Laden der Helene-Lange Schule nahm offiziell seinen Betrieb wieder auf. Aber während die Waffeln und das Glücksrad an diesem Vormittag reges Interesse fanden, blieb die Kiste mit Vorschlägen für einen neuen Namen eher unbeachtet. VORSCHLÄGE KÖNNEN NOCH BIS ZUM 01. JULI 2019 in den Briefkästen der Schüler*innenfirma eingeworfen werden. Der beste ausgewählte Name wird mit einem Einkaufsgutschein für den Laden im Wert von Euro 20,00 belohnt.

Das Warensortiment unseres Ladens enthält eine breite Auswahl qualitativ hochwertiger Mappen, Ordner, Hefte, Stifte und alles, was man für den Schulalltag so braucht. Außerdem arbeiten wir weiterhin mit der BAUMHAUS e.V. Werkstatt zusammen, die praktische und dekorative Dinge aus Holz herstellt.  Es ist geplant, dass wir unser Angebot zukünftig um in AGs und im Unterricht erstellte Produkte erweitern - wie z.B. Seifen, Marmeladen und vieles mehr. Man darf gespannt bleiben und gern immer mal wieder vorbeischauen. Für Anregungen zur Sortimentserweiterung oder zur Zusammenarbeit mit Kolleg*innen oder Kooperationspartner*innen sind wir jederzeit offen und sehr dankbar.

Im Moment sind wir noch am besten Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen.

Übrigens: Jede*r kann Mitglied unserer Genossenschaft werden, damit zu den Versammlungen eingeladen werden und sich an der Entwicklung dieser Firma beteiligen (aktiv oder passiv). Ein Anteil kostet EUR 7,50, entsprechende Formulare gibt es im Laden oder auf Anfrage auch digital.

Die nächste Gelegenheit, sich den Laden anzuschauen und mit uns ins Gespräch zu kommen, gibt esam Montag, 01. Juli ab 16:00h. 

T-Shirts aus dem Schulshop

Ab sofort gibt es T-Shirts mit HLS Logo online zu kaufen. Mehrere unterschiedliche Modelle und Farben stehen zur Auswahl. Immer wieder gab es Nachfragen nach HLS T-Shirts und so haben wir uns entschieden, in Zusammenarbeit mit „Helenes Shop“, endlich welche anzubieten. Die Shirts können bequem online über Helenes Onlineshop bestellt und bezahlt werden.

Hier noch eine kurze Beschreibung des Bestellvorgangs.
Wir haben uns erst einmal für eine Sammellieferung entschieden, damit keine Versandkosten für die KäuferInnen entstehen. Deshalb muss aber leider ein Bestellzeitraum festgelegt werden. Die SchülerInnen können ab sofort bis zum 31.08.2018 die Kleidung bestellen. Die Bezahlung muss bis zum 10.09.2018 per Überweisung erfolgen. Nach der Prüfung der Zahlungseingänge wird die Kleidung bestellt und dann wahrscheinlich Ende September/ Anfang Oktober 2018 geliefert. Die SchülerInnen des Helenes Shop werden die bestellte Kleidung sortieren und den entsprechenden SchülerInnen verteilen. 

Textilraum an der HLS

Seit Beginn des Schuljahres 2019/2020 hat die HLS nun ein - immer noch provisorisches, aber durchaus funktionsfähiges - Nähzimmer mit 6 Nähmaschinen, 2 Regalen, 2 Kisten mit Stoffresten, 1 Bügelstation, diversen kleinen Kartons mit Scheren, Garn und Stecknadeln – und einer Modedesignerin, die für die Jahrgänge 9/10 eine Näh-AG anbietet.

Möglich wurde diese verhältnismäßig schnelle Umsetzung einer Idee durch die ideelle, finanzielle und/oder tatkräftige Unterstützung der Schulleitung, des Kollegiums, des Ausschusses Helene in der Welt, des Fördervereins der HLS, der Schüler*innenfirma Helenes Laden und einer Spende von Rotary. Vielen, vielen Dank dafür!

Dass das Interesse der Schüler*innnen und Kolleg*innen an einem solchen Textilraum, in dem gelernt, gestaltet und repariert werden kann, in großem Maße vorhanden ist, haben die Anwahlen bei der Projektwoche ebenso deutlich gemacht, wie die vielen positiven Reaktionen aus der Eltern-, Schüler- und Lehrerschaft. In diesem Raum steckt noch ganz viel Potential – denn schon die Nähaktionen während der Projektwoche haben gezeigt, dass der Verkauf von in der Schule hergestellten Produkten ausreicht, um die laufenden Kosten für Garn, Reißverschlüsse, Knöpfe, Stoffe etc zu decken. Darüber hinaus haben auch Sachspenden aus der Elternschaft dazu beigetragen, die Produktionskosten niedrig zu halten.

Wer die Aktivitäten im Nähzimmer auch außerhalb von Projektwochen unterstützen möchte, hat die Möglichkeit, im Laden der Helene Lange Schule Produkte käuflich zu erwerben (derzeit z.B. kleine Taschen und Schlüsselanhänger) oder auch Spenden abzugeben. (Öffnungszeiten: Montags - Donnerstags in der Mittagspause und Freitags in der 2. Pause.)

Für Fragen, Anregungen, Ideen steht das Team unter der Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gern zur Verfügung. 

 

Kontaktdaten

Helene-Lange-Schule
Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe
Marschweg 38
26122 Oldenburg

Sekretariat:

  • Telefon: 0441 / 95016-11
  • Telefax: 0441 / 95016-36
  • Email: sekretariat@hls-ol.de

Öffnungszeiten:

  • Mo. - Do. 8.00-10.00 und 11.15-16.00 Uhr
  • Freitag  8.00-10.00 und 11.15-13.15 Uhr