Schülerfirma Newcomer

Interview mit Dr. Melinda Crane:

Donald Trump macht täglich mit Schlagzeilen von sich reden. Unter dem Motto „America First“ steht bei all seinen Entscheidungen die Frage im Vordergrund: „Wie wird Amerika wirtschaftlich gestärkt?“ Neue Jobs, besonders für die weiße Mittelschicht, will der Präsident schaffen, indem die Bergleute wieder Kohle fördern, US-Unternehmen ihre Produkte im eigenen Land fertigen und Strafzölle gegen Waren aus anderen Ländern erhoben werden. Doch wie realistisch ist die Umsetzung dieser Pläne?

Schülerinnen und Schüler der Newcomer-Schülerredaktion und Mitschüler der Helene-Lange-Schule erhielten am 3. April in einem Vortrag von Dr. Melinda Crane einen hautnahen Einblick in die US-Politik. Crane ist Chef-Korrespondentin beim Auslandsfernsehsender Deutsche Welle TV und kommentiert die US-Politik für den Nachrichtensender n-tv. Eingeladen hatte die wirtschaftliche Vereinigung Oldenburg „Der kleine Kreis“.

Wird sich Trumps Außenpolitik auch negativ auf die europäische Wirtschaft auswirken?  In welchen wirtschaftlichen Bereichen sind Veränderungen in Deutschland zu befürchten? Ihre Fragen konnten die Schülerinnen Hanne Hägele und Tomma Otzen aus der 12 Klasse der Helene-Lange-Schule (HLS) exklusiv in einem Interview mit der prominenten Journalistin und Moderatorin stellen. Die Antworten werden im nächsten Handelsblatt Newcomer zu lesen sein. Die kostenlose Wirtschaftszeitung für Schülerinnen und Schüler wird in Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Ökonomische Bildung (IÖB) Oldenburg und dem Handelsblatt herausgegeben. Sie richtet sich bundesweit an Schüler aller Schulformen ab Klasse 8 und erscheint alle zwei Monate. Das Reaktionsteam setzt sich insgesamt zusammen aus Schülern, wissenschaftlichen Mitarbeitern des IÖB und Handelsblatt-Redakteuren.

www.handelsblattmachtschule.de/newcomer

Ins Ausland oder nicht?

Viele Schüler stellen sich die Frage, ob ein Auslandsaufenthalt während der Schulzeit für sie infrage kommt. Die Dauer variiert je nach Land, Schulsystem und persönlichen Wünschen zwischen drei und zwölf Monaten. Für viele ist das eine sehr lange Zeit, in der sie aus ihrem Umfeld gerissen werden und eine völlig unbekannte Welt betreten.

Impressum

Kontaktdaten

Helene-Lange-Schule
Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe
Marschweg 38
26122 Oldenburg

Sekretariat:

  • Telefon: 0441 / 95016-11
  • Telefax: 0441 / 95016-36
  • Email: sekretariat@hls-ol.de