Protokoll vom Schulelternrat am 05. November 2018

Protokoll Schulelternrat der HLS vom 5.11.2018

Beginn 19.30 Uhr                 Ende: 21.30 Uhr

 

TOP 1 Begrüßung

Nicole Klattenhoff begrüßt im Namen des Vorstandes die anwesenden Eltern sowie Frau Sczseny als Didaktische Leiterin, Herr Düwel-Mahne als Vorsitzender des Mensa-Ausschusses und Frau Steffen als Schulleiterin.

 

TOP 2:Genehmigung TOP

Die versandte Tagesordnung wird geändert und um den Tagesordnungspunkt 3a „Pädagogischer Ausschuss“ ergänzt. Diese geänderte TO wird – einstimmig – angenommen.

 

TOP 3:Genehmigung Protokoll

Das Protokoll der vergangenen Sitzung wird – einstimmig – bei zwei Enthaltungen angenommen.

 

TOP 4a: Pädagogischer Ausschuss

Frau Sczesny beschreibt die Arbeit des päd.A., der offen für Mitarbeit ist, und aus Schüler/innen, LehrerInnen und Eltern besteht. 4-5 Treffen im Halbjahr, abwechselnd Montag und Donnerstag 16-18 Uhr. Themen für dieses Schuljahr:

  • Schulverbund „Blick über den Zaun“, bundesweit und schulformübergreifend. Eigene Evaluation von Schulen mit reformpädagogischen Ansätzen zu konkreten Fragen aus der Schule heraus. Der PA wird diese Arbeit vorbereiten.
  • AG Feedback-Kultur LehrerInnen-SchülerInnen-Eltern
  • AG Tischgruppenkonzept
  • AG Leitbild, vor allem zurzeit von SchülerInnen vorangetragen.

Weitere Gruppen außerhalb der regulären Termine sind „Inklusion“ und „Minderheiten“.

Frau Sczesny stellt einen Text für einen Newsletter zusammen, den der SER an alle Eltern verteilt. Das nächste Treffen findet am 15.11.18 um 16 Uhr im Klassenraum der 6c statt. Es werden dringend Eltern für Mitarbeit gesucht.

 

TOP 4b: Bericht aus dem Mensa-Ausschuss

Herr Düwel-Mahne ist der neue Ansprechpartner für den Mensa-Ausschuss. Auch hier mangelt es an Elternarbeit. Der Ausschuss trifft sich viermal im Jahr. Neuer Koch im Sommer wurde eingearbeitet, zwischenzeitliche Tiefs in der Qualität wurden mittlerweile gepuffert, die Mensa hat durchaus weiteren Personalbedarf. Um das Angebot an Getränken zu erweitern (als Alternative zu den „Durstlöschern“ im TetraPak), soll es Wasserspender im Forum geben. Außerdem werden vergünstigt Flaschen angeboten um ggf Sirup in das Wasser zwecks Geschmack zu geben. Nächstes Treffen ist 10.12.2018 von 16-18 Uhr. Die Eltern sind auch willkommen, das Mensa-Essen zu probieren.

 

TOP 5: Bericht Schulleitung

  • Neubesetzung Fachbereichsleitung musisch-kulturelle Bildung, Bewerbungsverfahren läuft, Vorstellung im Schulvorstand 26. November 2018
  • Frau Steffen bleibt über den Sommer 2019 hinaus Schulleitung.
  • Ein Referendar macht seine Prüfung im Dezember.
  • Bauverlauf ist im Plan, Klassen und Verwaltungstrakt können bis Ostern wieder bezogen werden.
  • Abschlussstufe für das Schuljahr 2019/20 für Kinder mit Förderbedarf Geistige Entwicklung genehmigt, nicht nur als Schulversuch sondern durchgehend. Das ist dann zunächst der Aufwuchs Jahrgang 11 und dann im Jahr darauf der Jahrgang 12. Der Aufbau der Abschlussstufe wird wissenschaftlich betreut.
  • Jahrgangsbuch ist in der Produktion. Nachtrag SERV: Folgende Info von Frau Steffen zur Nachfrage, wann das Jahrbuch kommt: Das Jahrbuch wird voraussichtlich in ca. 14 Tagen erscheinen und in der Schule in den Pausen an einem Stand verkauft werden. Die Informationen dazu werden auch auf der Homepage veröffentlicht.

 

TOP 6: Nachwahlen Konferenzvertreter

Simone Niegisch für FK Englisch, Kerstin Röver für FK NW und Weno/GL werden – einstimmig – gewählt.  Die Elterngruppe zur Inklusion würde sich wünschen, hier auch einen generellen Austausch zu starten, ggf. zum Beispiel eine Fachkonferenz Sonderpädagogik.

 

TOP 7: Blitzlicht der Jahrgänge

  • Klasse 5: Erster Elternabend findet erst im Februar statt, das wird von vielen Eltern als spät  empfunden. Es wird vorgeschlagen, für die 5. Klasse einen ersten Elternsprechtag schon im November zu planen. Der SERV schlägt das der Jahrgangsleitung Kl 5 vor. Anmerkung SERV: laut Mitteilung aus der 5a.: es gab aktuell für die 5. Klassen einen Elternbrief , in dem die Klassenleitungen anboten, bei Gesprächsbedarf vor dem Elternsprechtag im Februar individuell Gesprächstermine zu vereinbaren. So sehen die Elternvertreter*innen der 5. Klassen jetzt quasi keinen Bedarf mehr, einen Elternsprechtag vorzuziehen.
  • Klasse 6: Klassenfahrt auf die Inseln sehr gut, außerdem gibt es neben der 6a Orchesterklasse auch eine Bandklasse (6d). 
  • Klasse 7: Wechsel in der Jahrgangsleitung. 
  • Klasse 8: Klassenfahrten waren sehr unterschiedlich in der Qualität. Viele Kinder der ehemaligen Orchesterklasse 8a machen weiter in einer AG Musik.
  • Klasse 9: Ein/e Schüler/in wird aktuell als Jahrgangssprecher gewählt. 2. Praktikum steht an, Thema ist die sich zu Ende neigende Schulzeit. Abschlussfahrt nach den Sommerferien, Abschlussfeier am Ende des Jahrgangs 10.
  • Klasse 10: Thema Abschluss aktuell. Es fehlt dabei an Elternarbeit für die Abschlussplanung. Praxistag findet für Kinder mit Inklusionsbedarf an einem anderen Tag statt als für die restliche Klasse. United World College für Kinder, die vielleicht woanders ihre Oberstufe machen wollen.

 

TOP 8: Sonstiges

Ein Austauschschüler in Jahrgang 11 sucht dringend eine Unterkunft für die Zeit bis Juni 2019. Siehe letzten Newsletter des SERV. Die Kontaktemail ist Corinna Schmidt, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ab sofort ist auch das Eintragen zum Newsletter über folgenden Link möglich: https://tinyletter.com/ser-hls-ol.