FSJ an der HLS

01 April 2019

Mein Name ist Klara Welzel und ich absolviere dieses Schuljahr einen Freiwilligendienst im Fachbereich Sport und Ganztag an der IGS Helene-Lange-Schule. Im Jahr 2018 habe ich mein Abitur gemacht und war mir nicht sicher, was ich studieren soll. Ich liebe es, mit Kindern im Sportbereich zu arbeiten und habe das FSJ als Chance gesehen, mein Horizont zu erweitern und genauer zu erfahren, was es heißt, als Sportlehrerin zu arbeiten. 

In das FSJ bin ich ohne große Erwartungen oder Vorstellungen gegangen. Ich habe mich überraschen lassen und habe mich gefreut, was auf mich zukommt bzw. mich erwartet. Schnell hat sich rausgestellt, dass mein Aufgabenbereich das effektive Begleiten des Sport-und Schwimmunterrichts darstellt. Zudem das Anleiten zielgerichteter Übungen und die Betreuung einzelner Stationen im Unterricht. Weiterhin bin ich mitverantwortlich für die Nachmittagsbetreuung im Freizeitraum. Meine offene Art mit den Kindern umzugehen hat mir schnell geholfen, viele Kinder ins Herz zu schließen. Schon nach wenigen Wochen hab ich mich toll eingefunden und wurde vom Kollegium super eingebunden. Das Schulklima und die Zusammenarbeit mit den Kollegen ist mir besonders positiv aufgefallen. 

Das FSJ ist eine super Chance, einen Einblick zu bekommen, was es heißt, an einer Schule zu arbeiten, ob als LehrerIn oder als SchulbegleiterIn. Da die Schule einen integrierte Gesamtschule ist und man auch mit vielen InklusionsschülerIn arbeitet, sammelt man auch im Bereich Inklusion viele Erfahrungen. 

Im nächste Schuljahr bietet die Schule sogar zwei Stellen für FSJlerInnen an. Für alle die ein Jahr Abwechslung brauchen oder etwas Zeit benötigen, sich zu orientieren und gerne mit Kindern arbeiten, ist an der HLS genau richtig.