Sportfest der 5. Klassen

Am 25. März 2014 war es endlich soweit. Alle Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs nahmen mit viel Einsatz und Freude am Sportfest teil und zeigten dabei ihr Können in den Sportarten Fußball und Brennball. Angefeuert von ihren Mitschülerinnen und Mitschülern konnten insgesamt 158 Tore und 392 Punkte erzielt werden. Die Sieger des Turniers kamen aus der 5b und 5d. Ein besonderer Dank gilt den vielen Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Helene-Lange-Schule im Zillertal

7. Jahrgang fährt ab auf Ski Alpin!

Für eine Woche unternahmen 34 Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs eine Fahrt nach Österreich ins Zillertal zum Skifahren. Dieses Sportprojekt ist eine Kooperation mit der Förderschule Sandkruger Straße, von der 13 Schüler dabei waren. Das Skiprojekt wird an dieser Schule jedes Jahr durchgeführt und diesmal konnte sich die HLS daran beteiligen! Großer Dank gilt daher Reinhard Bieh-Bausch, der die Hauptorganisation dieser Skifahrt ausführte!!! Gemeinsam ging es am frühen Samstag, dem 8.3.14, in Oldenburg los. Nach der langen Busanreise erreichte die Gruppe die Unterkunft in Hochkrimml im Zillertal. Das Besondere war, dass dieses Haus direkt im Skigebiet lag, so dass sich alle direkt vom Eingang aus auf die Piste begeben konnten! Dies war für die SchülerInnen etwas ganz Besonderes!

Im Januar des Jahres 2014 begab sich eine Gruppe voll  großartiger Skifahrbegeisterten Oberstufenschüler  auf eine 14- stündige Reise mit anstrengenden Menschen im Hinterteil des Busses  in Richtung eines weltbekannten Skifahrortes namens Spittal an der Drau. Diese Reise wurde eine einzigartige, don’t drop the thunige Fahrt, die wir niemals vergessen werden, obwohl  manche den letzten Abend  vielleicht lediglich in Bruchstücken in Erinnerung behalten, denn „Snowboarder machen das so“ (vgl. Paul Förderreuther, weltbekannter Snowboarder).

…beim Volleyball-Turnier am 24.01.2014 am Freitagnachmittag in der Feststraße.

Gespielt wurde jeder gegen jeden. Teilgenommen haben insgesamt fünf Teams. Die beiden Sport-Leistungskurse Jahrgang 12 und 13, ein AG-Volleyballteam (Jahrgang 8 und 9), ein frei zusammengestelltes Oberstufenteam und ein Lehrerteam. Ganz weit vorn waren die AG, der 13ner LK und die Lehrer mit jeweils drei gewonnenen Spielen. In der Auswertung ergab sich jedoch eine bessere Bilanz für das Lehrerteam. Einigen hat es so gut gefallen, dass sie sofort einen Termin für das kommende Halbjahr festsetzen wollten.

Skilanglauf- AG im Harz

30 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 6 und 7 starteten am Mittwoch, 22.1.14, mit großer Hoffnung auf genug Schnee in den schönen Winterort Schierke am Fuße des Brockens. „Wird genug Schnee gefallen sein, um in Loipen das Skilanglaufen zu lernen?“, das war die alles entscheidende Frage aller Beteiligten!!! Bei unserer Ankunft in der Jugendherberge, die unmittelbar am Startpunkt der Loipe liegt, konnten wir sofort feststellen, dass es wohl in diesem Jahr nichts wird mit dem Skilaufen – schade!  Aber wir hatten uns ja eigentlich bereits im Vorfeld darauf eingestellt und zum Glück auch viele alternative Unternehmungen geplant!

Zirkus- und Varietéabend

Am Donnerstag, 6. Februar findet im Forum der IGS Helene-Lange-Schule ein unterhaltsamer Zirkus- und Varietéabend mit über 80 mitwirkenden Schülern und Schülerinnen der Klassen 5 bis 7 statt. In einem abwechselungsreichen Programm wird unter anderem Akrobatik, Jonglage, Einradfahren, Zaubern, Kugellaufen und Live-Musik präsentiert. Karten gibt es an der Abendkasse, Einlass ist um 18.30 Uhr. Für einen kleinen Imbiss und Erfrischungen sorgen der Förderverein der Schule und Schülerinnen der 13. Klasse.

 

Unser Mädchenteam kommt eine Runde weiter!!!

Auch diesmal haben die Volleyballer und Volleyballerinnen der Helene-Lange-Schule mit großer Spielfreude und Erfolg am Turnier teilgenommen. Die Mädchen qualifizierten sich im Spiel gegen die IGS Flötenteich in zwei Gewinnsätzen und fahren schon bald, Anfang des neuen Jahres, in die Volleyballhochburg nach Bad Ihburg.

Das Jungenteam musste gleich zweimal ran. Das erste Spiel war ein souveräner Sieg gegen die Mannschaft vom NGO. Das zweite und entscheidende Spiel war ein äußerst spannendes Match gegen die IGS Flötenteich, was leider trotz hoher „volleyballerischer Kunst“ knapp für das Team der IGS Flötenteich entschieden wurde.

 

Spardalauf 2013

Am 21.09. nahmen  172 Schüler/innen unserer Schule am Spardalauf im Stadtteil Kreyenbrück teil.  Hierbei ging es über eine Strecke von 1,6 oder 5 km.  Die Läufer/innen wurden durch  viele hunderte Zuschauer angefeuert.  Der Begeisterungsfunke sprang bei ganz vielen über und verhalf ihnen zu Höchstleistungen. Ein herausragendes Ergebnis erzielte Mika Drantmann auf der 1600m-Strecke mit einer Zeit von 5:57 Min. und belegte damit den 1. Platz .  In ihren Altersklassen kamen Chantal Aboki, Mila Büeler, Necati Caliskan, Joosten Thienemann und Niclas Diederichs auch auf Medaillenränge.  Am Ende der Läufe konnte man in viele glückliche und zufriedene Gesichter schauen.

Drachenbootrennen

HLS-Dragons zeigen vollen Einsatz auf der Hunte

Am Samstag, den 24.08. haben Schülerinnen und Schüler des sechsten Jahrgangs für das Drachenbootrennen des Oldenburger Ruderverein (ORVO) auf der Hunte trainiert. Beim Training ging es nicht nur darum die Rudertechnik zu üben, sondern auch diese Technik synchron anzuwenden.

Am Sonntag ging das HLS-Dragons-Team dann an den Start. 24 Schüler/innen zeigten auf einer Sprintrennstrecke vollen Einsatz und unterlagen den konkurrierenden Drachenbooten anderer Schulen nur knapp. Sie ernteten trotzdem viel Applaus. Außerdem hat es den Fahrern sichtlich Spaß gemacht.

Bei diesem schon seit vielen Jahren stattfindenden Drachenbootrennen sitzen jeweils 20 Paddler, ein lenkender Ruderer und ein einpeitschender Trommler in einem länglichen mit einem Drachenkopf verzierten Boot.

von Lasse (6b)

Am Samstag, den 24.08.2013 hatten wir (Schüler der 6b) einen Zirkusauftritt beim Integrationstag im PFL. Wir sind mit einer Akrobatiknummer und einer Diabolo-Kugel-Balancenummer aufgetreten. Eine Klassenkameradin war leider verletzt und konnte nicht mit uns auftreten, dafür hat sie aber die Moderation übernommen. Wir haben sehr viel Applaus für unsere Nummern bekommen. Im ersten Auftritt ging es um schwierige Pyramiden, die die drei sehr gut gemeistert haben. Die anderen drei zeigten eine tolle Show zu Musik von ACDC. Eine Gitarre wurde auf dem Kinn balanciert, eine Diabolo wurde auf einer Laufkugel gespielt und zwei Diabolos wurden sogar gleichzeitig in einer Schnur angetrieben.

Seite 6 von 10