Faires Handeln – Eine Ausstellung zur globalen (Un-)Gerechtigkeit
Empfehlung

14 November 2017

Der Religionskurs des 10.Jahrgangs hat eine Ausstellung zum Thema Globale (Un-) Gerechtigkeit ausgearbeitet. 

Ein paar Wochen vor Ende des neunten Schuljahres haben wir uns zuerst mit der Grundthematik auseinandergesetzt. Dafür nutzten wir einen Dokumentarfilm in welchem über Missstände in der Lederindustrie am Beispiel von Bangladesch berichtet wurde. Daraufhin haben wir uns in einzelne Fachgruppen aufgeteilt, welche je ein anderes Thema weiter ausgearbeitet haben. So entstanden dann Ausstellungsstücke zu den Themen Markenkleidung, Billigkleidung, Importgemüse, Handys und als Positivbeispiel eine Stadtkarte von Oldenburg mit einigen Fair-Trade-Läden. Die Ausstellung sollte etwas Besonderes werden, nicht bloß ein gewöhnliches Plakat, an dem man lediglich vorbeigeht, sondert etwas mit Hand und Fuß, wo zumindest jeder einen Blick hinwirft. Das Ziel war eine Ausstellung, die das Interesse weckt und Leute zum Handeln animiert. Nachdem sie nun schon ein wenig durch Niedersachsen gereist ist und auf viel Zustimmung traf, ist sie nun, pünktlich zum „Oldenburg dreht ab!“ Tag, in unserer Schule beim Mensaausgang ausgestellt und jeder ist herzlich eingeladen, sich die Ausstellung anzusehen.

Andreas Hurka, 10c

Kontaktdaten

Helene-Lange-Schule
Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe
Marschweg 38
26122 Oldenburg

Sekretariat:

  • Öffnungszeiten:
    • Mo-Do 8.00-10.00 und 11.15-16.00 Uhr
    • Fr. 8.00-10.00 und 11.15-13.15 Uhr
  • Telefon: 0441 / 95016-11
  • Telefax: 0441 / 95016-36
  • Email: sekretariat@hls-ol.de