„Hier ist alles eng und verkehrtherum“ Englandfahrt JG 9

18 November 2018

48 Schüler/innen des 9. Jahrgangs waren mit ihren 4 Betreuern am 16.09.2018 in der Mittagszeit von der Weser-Ems-Halle Richtung Hastings (Süd-England) aufgebrochen. Der Bus fuhr zunächst zum niederländischen Fährhafen Hook van Holland. Gegen 19.00 Uhr konnten wir die Nachtfähre nach Harwich betreten, die dann so um 22.00 Uhr abfuhr. In den Kabinen versuchten wir etwas zu schlafen, bis am Morgen über die Lautsprecheranlage eine Weckmelodie ertönte. Mit unserem Bus fuhren wir vom Autodeck zu einer Passkontrolle und dann nach London. Zuerst wirkte London mit den kleinen Häusern nicht wie eine Großstadt. Doch die Hochhäuser ließen nicht lange auf sich warten. In Greenwich machten wir an der Themse halt, um mit der "Thames River Boat Cruise" eine Schifffahrt zu machen. Durch diesen Linienverkehr konnten wir viele Sehenswürdigkeiten vom Fluss aus sehen, u.a. Tower Bridge, Tower of London, London Eye, House of Parliament, Big Ben. Nach der Rückfahrt hatten wir noch Zeit den Stadtteil Greenwich zu erkunden, bevor wir am Spätnachmittag weiter nach Hastings gebracht wurden. Dort warteten unsere Gasteltern. In 2-3 Personengruppen waren wir in Familien untergebracht. Dort verlebten wir unseren ersten Abend in England.

Am dritten Tag der Englandfahrt wurden alle Schüler/innen ungefähr um 8:00 Uhr von verschieden zugeteilten Haltestellen abgeholt. Als alle Schüler/innen im Bus waren, ging es dann auch direkt zum Hasting Castle. Dort angekommen stellte man direkt fest, dass es sehr windig war. Von Castle aus konnte man eine schöne Aussicht genießen. Nach Hastings Castle ging es zu Smugglers Adventure. Smugglers Adventure ist eine Höhle, die leicht unter der Erde ist, man konnte mit verfolgen warum Leute früher geschmuggelt haben und vieles mehr. Wir fanden dies ziemlich spannend. Wieder zurück von Smugglers Adventure hatten wir mehre Stunden Zeit Hastings zu erkunden.

Am vierten Tag ging es nach Brighton, als erstes sind wir in den Royal Pavillon gegangen. Der Stil des Royal Pavillon ist sehr asiatisch, mit vielen Räumen. Danach hatten wir wieder mehrere Stunden Zeit, uns Brighton anzuschauen. Besonders aufgefallen ist uns die Pier, eine Seebrücke mit mehreren Casinos mit Spieleautomaten.

Am Donnerstagmorgen haben wir uns von den Gastfamilien verabschiedet und sind sehr früh mit dem Bus nach London aufgebrochen. In London haben wir eine Tour mit dem Bus und einem Reiseführer gemacht. Wir haben uns sehr viele Sehenswürdigkeiten angeschaut. Tower of London, Tower Bridge, St. Pauls Cathedral, Trafalgar Square, Piccadilly Circus und Buckingham Palace. Die Tour dauerte den ganzen Vormittag. Als wir fertig waren, machten wir einen Treffpunkt aus wo wir uns um 18:00 treffen wollten. In kleinen Gruppen durften wir dann noch mal zu Fuß London weiter erkunden und noch einen letzten Einkauf machen. Als wir alle am Treffpunkt waren, gab es einige Probleme mit dem Bus und wir konnten London nicht verlassen und mussten erst mal da bleiben. Wenn wir allerdings London nicht um spätestens 20:00 Uhr verlassen hätten, hätten wir keine Chance, die Fähre noch zubekommen. Doch wir haben es noch geschafft, auf die Fähre zu kommen.

Am nächsten Tag sind wir die Strecke durch die Niederlande wieder zurück gefahren, ohne weitere Probleme, so dass unsere Reise um 15:00 Uhr beim ZOB in Oldenburg endete.

Die Englandfahrt war sehr gelungen.

Kontaktdaten

Helene-Lange-Schule
Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe
Marschweg 38
26122 Oldenburg

Sekretariat:

  • Telefon: 0441 / 95016-11
  • Telefax: 0441 / 95016-36
  • Email: sekretariat@hls-ol.de

Öffnungszeiten:

  • Mo. - Do. 8.00-10.00 und 11.15-16.00 Uhr
  • Freitag  8.00-10.00 und 11.15-13.15 Uhr