Erdkunde Exkursion 

17 Juni 2019

Wir, der Erdkunde Leistungskurs, fuhren am Mittwoch (12.06.2019) in Richtung Ruhrgebiet los. Nachdem wir unsere Zimmer im Oberhausener Hostel bezogen hatten, besichtigten wir die alte Zelle „Zollverein“ in Essen. 

Unser Guide, Achim Schröder, führte uns durch die stillgelegte Zeche und Molkerei. Durch diesen Besuch konnten wir unser Wissen zum Thema Ruhrgebiet vertiefen. Hier wurde uns zum ersten Mal die damalige Wichtigkeit des industriellen Sektors wirklich bewusst. Außerdem erkannten wir, wie anstrengend die Arbeit in einem Bergwerk ist, und entschieden einstimmig, dass die Arbeit als Bergarbeiter für keinen von uns etwas wäre, auch in der heutigen Zeit nicht. Durch die Führung fanden wir heraus, dass Kohle in unglaublich vielen alltäglichen Gegenständen ist, wie beispielsweise Mascara oder Zahnpasta. Des Weiteren wurden uns verschiedene Auswirkungen auf die Umwelt gezeigt und wie sie das damalige Leben änderten.

Nach der Besichtigung der Zeche aßen wir gemeinsam Abendbrot und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

Den nächsten Tag starteten wir mit einem gemeinsamen Frühstück und steuerten dann mit dem Regionalverband Ruhr viele verschiedene Standorte (Tetraeder Bottrop, Thyssenkrupp,…) an und schauten uns die Ergebnisse des Strukturwandels im Rahmen der Tertiärisierung an, z.B. wurden alte Industriegelände zu Grünanlagen, Open-Air Kinos, Konzerthallen, Galerien, Tauchbecken und sogar zu Hochzeitslocations. 

Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass sich der Ruf der Ruhrgebiets im Zusammenhang mit dem Strukturwandel verändert und verbessert hat. Es kommen Universitäten, Touristen, Firmen und Unternehmen in die Region und lassen diese dadurch attraktiver für weitere Unternehmen wirken. Familien lassen sich im Ruhrgebiet nieder und kommen in Regionen mit vielen verschiedenen, oft einzigartigen Möglichkeiten, um sich zu entfalten.

Als Fazit lässt sich sagen, dass uns allen die Exkursion sehr gut gefallen hat und wir trotz der körperlichen Anstrengungen (so viele Treppenstufen…) theoretisch vermitteltes Wissen mit in der Praxis erlebten Eindrücken verknüpfen konnten und wir uns schon auf die nächste Exkursion freuen.

Alicia B., Annika K, Lilly W., Liv N., Emma B., Eefke H. E

Kontaktdaten

Helene-Lange-Schule
Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe
Marschweg 38
26122 Oldenburg

Sekretariat:

  • Telefon: 0441 / 95016-11
  • Telefax: 0441 / 95016-36
  • Email: sekretariat@hls-ol.de

Öffnungszeiten:

  • Mo. - Do. 8.00-10.00 und 11.15-16.00 Uhr
  • Freitag  8.00-10.00 und 11.15-13.15 Uhr