Roboterlabor

Erste Unterrichte im Robotik-Labor

Im vergangenen Schuljahr hat die Helene-Lange-Schule von der Landesinitiative n-21 Masterplan Digitalisierung zur Einrichtung eines Robotik-Labors Roboterarme, Laptops und Zubehör finanziert bekommen. Zusätzlich haben die Rotarier Oldenburg uns eine Erstausstattung an Fischertechnik TXT Robotik Baukästen finanziert. Damit können nun unsere Schüler*innen in Konstruktion und Programmierung von verschiedenen Roboterarten unterrichtet werden. 

Dies ist unser Robotik-Curriculum:

  • Im Jahrgang 5 mit Lego Technik Education: Mechanik und Konstruieren nach Bauplänen
  • Jahrgang 5 – 10, Robotik in der Mittagsfreizeit: Robotik Einstieg für alle Schüler*innen
  • Jahrgang 7 – 10 mit Lego Mindstorm EV3: Einstieg in die Robotik, Programmieren von Motoren und Sensoren
  • Jahrgänge 9 und 10 mit Dobot Roboterarm: Einstieg in die Roboter Programmierung mit Bezug zu beruflichen Arbeitssituationen
  • Robotik AG der Jahrgänge 9 und 10 mit Dobot Roboterarm: Einstieg und Vertiefung der Arbeit mit dem Dobot Roboterarm, Einbindung von Förderbändern, Linearachsen und Kameras in die Roboterarm Programmierung, Entwickeln von Lernsituationen durch die Schüler*innen
  • Als Ergänzung zum Robotik-Unterricht: Einführung in das 3D-Konstruieren am Computer, um anschließend für den Robotik-Unterricht benötigte Bauteile am 3D-Drucker zu drucken
  • Eine weitere Ergänzung ist das Konstruieren und Programmieren mit dem Fischertechnik TXT Roboter. Hier wird ein automatisches Lager oder eine Hausautomatisierung umgesetzt.

Die ersten Unterrichte im neuen Robotik-Labor haben den Schüler*innen und auch den Lehrern sehr gut gefallen. Wir sehen dem weiteren Arbeiten im Labor mit viel Freude entgegen und hoffen auf spannende neue Erfahrungen.

Drucken