Roboterlabor

Grundschulkinder programmieren Roboter

Für die vierten Klassen der Hermann-Ehlers-Grundschule und der Grundschule Bürgeresch hat die IGS Helene-Lange-Schule das HLS Robotik-Labor geöffnet, um den Schüler*innen einen Einblick in die Programmierung von Roboterarmen (Dobots) zu geben. Nach einer Einweisung in die Handhabung und Inbetriebnahme der Roboterarme durch Herrn Lis (Technik-und Informatiklehrer), wurden die Roboterarme im Teach-and-Playback-Verfahren programmiert. Die Aufgabe war es vier Pakete, hier Würfel, auf eine Palette zu legen, um diese dann für den Versand bereitzustellen. Hierbei wird der Roboterarm von Hand an jede benötigte Position bewegt, und diese dann in der Benutzersoftware gespeichert. 

Nachdem die Schüler*innen ihr Programm ausführten, und sahen dass alle vier Würfel erfolgreich platziert wurden, war die Begeisterung groß. Zum Schluss bekamen alle eine Teilnahmebescheinigung und verließen die HLS zufrieden. Seit ca. einem Jahr arbeiten Herr Lis und Herr Eschen an Unterrichtseinheit für die Dobots, um möglichst vielen Schüler*innen aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen Robotik näher zu bringen. Deshalb sind weitere Termine für interessierte Grundschulkinder geplant. Die IGS Helene-Lange-Schule möchte den Schüler*innen anderer Schulen, die Möglichkeit geben an dem Projekt Masterplan Digitalisierung, das von N21 und der Stadt Oldenburg finanziert wurde, teilzunehmen. (NWZ)

roboter-grundschule-1.jpgroboter-grundschule-3.jpg

  • Geändert am .
  • Aufrufe: 235

Kontaktdaten

Helene-Lange-Schule
Integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe
Marschweg 38
26122 Oldenburg

Sekretariat:

  • Telefon: 0441/9501611
  • Telefax: 0441/9501636
  • Email: sekretariat@hls-ol.de

Öffnungszeiten:

  • Mo. - Do. 8.00-10.00 und 11.15-16.00 Uhr
  • Freitag  8.00-10.00 und 11.15-13.15 Uhr

Impressum und Datenschutz

© Powered by Joomla and YOOtheme.